Handball


ist wie Fußball nur mit Hand" dieses geflügelte Wort trifft leider ganz und gar nicht zu. Es trifft weder den Kern des Handballspiels noch die Spielspannung, die beim Handball viel höher liegt, da es viel rasanter gespielt wird. Zu einer Handballmannschaft gehören 7 Spieler, also 6 Spieler und 1 Torwart, deren Ziel es ist, den Handball ins gegnerische Tor zu befördern. Handball steigt ständig in seiner Beliebtheit und die Stars sind inzwischen international bekannte Größen. Das Spiel dauert eine Stunde, die in zwei Halbzeiten a 30 Minuten unterteilt ist. Die Beliebtheit des Handballspiels sowie die klaren Ergebnisse machen Handball natürlich für Sportwetter zu einem der bevorzugten Sport, auf den gern gewettet wird.

Handball wird in der Regel in einer Halle gespielt, obgleich es auch Beachhandball gibt. Zu einem Angriff begibt sich die Ball führende Mannschaft meist komplett in den gegnerischen Verteidigungsraum, wobei die Feldspieler so postiert werden, dass sie möglichst gut auf das Tor werfen können. Selbstverständlich versucht die andere Mannschaft dies zu verhindern, die ihre Abwehr dementsprechend aufstellt. Am erfolgreichsten ist zurzeit eine Taktik, die "Erste Welle" heißt. Sobald beim Angriff des anderes Teams der Ball übernommen wird, erfolgt ein blitzartiger Vorstoß Richtung gegnerischen Torkreises. Durch ein schnelles Zusammenspiel versucht die Mannschaft, sich eine Art Überzahlspiel zu schaffen und so dem Tor so nahe wie möglich für einen guten Wurf zu kommen.

Das funktioniert allerdings eher, wenn der Gegner durch seinen Ballverlust überrascht wurde und sich nicht schnell genug sammeln konnte. Erwartet er jedoch den Angriff des Gegners, wird meist mit einem langsamen Aufbauspiel eine Lücke in der gegnerischen Verteidigung gesucht. Aber genau das macht Handball für Zuschauer so attraktiv, weil das Spieltempo so schnell wechselt. Da ein Spiel auch schnell für eine Mannschaft kippen kann, ist diese Sportart auch für Sportwetter sehr interessant. Immerhin macht eine Wette erst richtig Spaß, wenn eine gewisse Spannung auf das Endergebnis da ist.

Handball ist vor allem in Europa populär, allerdings nicht in allen Staaten gleich stark vertreten. Deutschland, Frankreich, Spanien, Jugoslawien und Österreich sowie Nordeuropa sind Hochburgen für das schnelle Handball. Bei internationalen Wettbewerben ist Deutschland mit ganz unterschiedlichen Leistungen vertreten. Das Non-Plus-Ultra im Handball ist im Moment die Nationalmannschaft von Frankreich, die sowohl den neuen Weltmeister stellt wie auch die Olympiade gewonnen hat und gleichzeitig auch noch Europameister ist. Im Handball wird auch noch zusätzlich die Champions-League zwischen den besten Mannschaften Europas ausgetragen. Dort spielen auch deutsche Mannschaften sehr erfolgreich mit wie der THW Kiel.